Südniedersachsenprogramm Mehr Geld für die ländliche Region

© Pixabay

Das Südniedersachsen Programm, das von der Rot – Grünen Landesregierung in der letzten Legislaturperiode ins Leben gerufen wurde, ist ein voller Erfolg. Julia Willie Hamburg Fraktionsvorsitzende der Grünen im Niedersächsischen Landtag fordert dennoch: „Es muss noch viel mehr Geld in die ländliche Infrastruktur fließen.“ Größere Städte wie Göttingen und Braunschweig haben bemerkenswerte Projekte aufgelegt, jetzt muss darauf geachtet werden, dass Daseins-vorsorge, Lebensqualität und zukunftsorientierte Mobilitätsangebote gesichert werden.

„Aufgrund des Bevölkerungsrückgangs und der vielfältigen Veränderungen der Situation am Arbeitsmarkt ist es höchste Zeit zu handeln,“ erklärt Willie Hamburg. Sie sieht Chancen in besseren Anbindungen beim ÖPNV und dem Ausbau von Radwegenetzen. Außerdem müssen kleine und mittelständische Unternehmen beim ökologischen Wandel unterstützt werden. Willie Hamburg ist überzeugt: „Wir brauchen noch eine aktivere wirtschaftliche Beratung beim Südniedersachsen Programm, die auf die Unternehmen zugeht und mit ihnen weitere Projekte entwickelt.“

Zurück zum Pressearchiv