Statement Julia Willie Hamburg zum neuen Schulhalbjahr

Zu den Ankündigungen von Kultusminister Tonne zum neuen Schulhalbjahr sagt Julia Willie Hamburg, schulpolitische Sprecherin:

„Zum neuen Schulhalbjahr gibt es vom Kultusminister wenig Neues. Minister Tonne setzt sich nur noch sehr bescheidene Ziele. Er schreibt schon gar nicht mehr so viele Stellen aus, wie für eine volle Unterrichtsversorgung notwendig wären. Er sollte wenigstens die Finanzmittel für die unbesetzten Lehrerstellen zur Einstellung von pädagogischen Fachkräften verwenden. Aber Stellen, die Rot-Grün dafür geschaffen hatte, hat er gestrichen. Die Schulen werden also in ihrer teils desolaten Situation alleine gelassen und erfahren keinerlei Unterstützung.

Auch bei der Entlastung von Lehrkräften bemüht sich der Kultusminister vor allem um das Auftragen weißer Salbe. Entlastung von Verwaltungsaufgaben kann ein sinnvoller Schritt sein, es löst aber nicht die Überlastung unserer niedersächsischen Lehrkräfte. Anstatt mit diesem vermeintlichen Aktionismus vom eigentlichen Thema abzulenken, sollte die große Koalition eine Perspektive für echte strukturelle Entlastung geben.“

Zurück zum Pressearchiv