Land fördert Breitbandausbau Julia Willie Hamburg: Landkreis Northeim erhält 2 Millionen Euro Fördergelder

Die  Landtagsabgeordnete der Grünen, Julia Willie Hamburg begrüßt, dass die niedersächsische Landesregierung den Breitbandausbau im Land voranbringt. Über das sogenannte PFEIL-Programm aus EU-Mitteln wird ein leistungsfähiger und schneller Zugang zum Internet in ländlichen Gebieten aufgebaut.

„Für mich ist klar, dass der Breitbandausbau für die Attraktivität und Wirtschaftskraft der Region ein zentraler Schlüssel ist. Ich freue mich, dass die vielen Gespräche zu diesem Thema in ganz Südniedersachsen‎ nun zum Erfolg geführt haben.“

„Damit stellen wir sicher, dass auch die ländlichen Räume von der Digitalisierung profitieren“. Der Landkreis Northeim-Einbeck hat sich erfolgreich um eine Förderung zum Ausbau der Netze durch Telekommunikationsunternehmen beworben, wie die  Abgeordnete Hamburg aus dem Landwirtschaftsministerium erfuhr.

Die Richtlinie „Breitbandförderung – Ländlicher Raum“ ist frühzeitig in Kraft getreten, so dass erste Anträge auf die Förderung bis zum 31.01.2016 gestellt werden konnten. Dazu die Abgeordnete: „Damit ist es dem Landwirtschaftsministerium gelungen, allen niedersächsischen Kommunen rechtzeitig zum ersten Förderaufruf des Bundes nach dem Bundesförderprogramm eine gleichzeitige Förderung durch das Land zu ermöglichen.“

Land und Bund stimmen sich dazu ab, da die Größe der anstehenden Projekte mit Wirtschaftlichkeitslücken von zum Teil über 15 Mio. Euro nur durch die Kombination der verschiedenen, sich ergänzenden Fördermöglichkeiten erfolgreich umgesetzt werden können. Die heute vom Bund bekanntgegeben Förderentscheidungen bestätigten den Erfolg dieses Wegs. Der Landkreis Northeim-Einbeck erhält heute sowohl Landesmittel mit Höhe von 2 Millionen als auch umfassende Bundesförderung.

Damit ist nunmehr der Startschuss erteilt, um Bevölkerung sowie Unternehmen im Landkreis Northeim-Einbeck schnellen Zugang zum Internet zur Verfügung zu stellen. Dies stärkt zum einen die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und erhöht insbesondere die Lebensqualität der hier ansässigen Einwohner.

Zum Stichtag 15.01.2016 lagen sechs Förderanträge mit einem Zuschussvolumen von 7,6 Mio. € vor. Insgesamt sind im ELER 50 Millionen Euro Fördermittel für den Breitbandausbau reserviert. Die Landtagsabgeordnete Hamburg äußerte sich erfreut: „Landwirtschaftsminister Meyer kann allen Antragstellern der ersten Runde eine Zuwendung gewähren. Durch diese Landeszusagen wird die Gesamtfinanzierung der Projekte sichergestellt. Jetzt geht es an die Umsetzung.“

Zurück zum Pressearchiv